Alternative Mitte in Thüringen gegründet

//Alternative Mitte in Thüringen gegründet

Alternative Mitte in Thüringen gegründet

2017-09-04T18:20:14+00:00 02. 09. 2017|AM Blog|

Gründungsversammlung auf der Wartburg

Eisenach. In Thüringen trafen sich AfD-Mitglieder aus mehreren Bundesländern heute gleich doppelt. Während Anhänger des Flügels ihr Jahrestreffen am Kyffhäuser abhielten, trafen sich andere Mitglieder auf der Wartburg in Eisenach, um die Interessengemeinschaft Alternative Mitte nun auch in Thüringen zu gründen. Die Alternative Mitte wächst rasch. Nach Bayern, Nordhrein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen ist Thüringen bereits das fünfte Bundesland, in dem die Alternative Mitte gegründet wurde. Die bundesweite Anzahl der Unterstützer ist nach Schätzungen nicht mehr weit von 1.000 Mitgliedern entfernt. Davon entfallen 400 allein  auf Nordhein-Westfalen. In den nächsten Wochen wird mit weiteren Gründungen gerechnet. Bereits im Oktober ist das erste bundesweite Treffen der Alternativen Mitte geplant.

Zu Sprechern der Alternativen Mitte Thüringen wurden Helmut Witter und Cäsar Krämer gewählt. Weitere Thüringer Mitglieder wollen die Sprecher in der nun folgenden Aufbauarbeit unterstützen.

Die Thüringer Gründungsversammlung wurde von Gästen aus Bayern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Niedersachsen unterstützt, darunter auch der bayerische Mitgründer und AfD-Bundesvorstandsmitglied Dirk Driesang. Auch die Gäste sagten den Thüringern ihre Unterstützung zu. Die Sprecher der bereits gegründeten Landesverbände verbindet bereits jetzt eine sehr intensive und kollegiale Zusammenarbeit.

In den Redebeiträgen wurde deutlich, dass die Alternative Mitte ihre Gründung gerade zu diesem Zeitpunkt als positive Botschaft an die Wähler versteht, um zu zeigen, dass die AfD breit aufgestellt und für Wähler aus der bürgerlichen Mitte die erste Wahl ist.